Bachelorarbeit: 7 Tipps für Ihren Erfolg!

Für viele Studierende ist die Bachelorarbeit die größte Herausforderung. Nach Hausarbeiten und Seminararbeiten ist die Bachelor Thesis der umfangreichste wissenschaftliche Text, der im Laufe des Studiums verfasst wird. Mit dieser Arbeit soll der Prüfling zeigen, dass er in der Lage ist, eine wissenschaftliche Arbeit selbständig zu verfassen, - aber unter Betreuung eines Hochschullehrers.

Um Ihre Bachelor Thesis erfolgreich zu verfassen, sollten Sie unbedingt diese sieben Tipps befolgen:

1. Wahl des passenden Themas für Ihre Bachelorarbeit!

Die Wahl des Themas ist die entscheidende Weichenstellung für Ihre Bachelorarbeit. Daher sollte geprüft werden: Welches Thema ist bei dem Lehrstuhl und dem Betreuer überhaupt möglich? Welches Thema aus dem Semester bietet noch nicht bearbeitete Fragestellungen? Welches Thema ist nicht zu schlicht und nicht zu komplex und lässt sich daher im Rahmen einer Bachelorarbeit erfolgreich bearbeiten?
Wichtig ist, das Thema mit dem Betreuer abzuklären. Denn er muss mit der Wahl einverstanden sein!
Sonder-TIPP: Man kann sich mit dem Betreuer auf ein Grob-Thema verständigen, das dann im Rahmen der Literaturrecherche und der Erstellung des Gliederungsentwurfs konkretisiert wird.

2. Machen Sie sich einen guten Zeitplan!

Erstellen Sie sich vor dem Start Ihrer Arbeit einen guten Zeitplan. Planen Sie ausreichend Zeit für die Literaturrecherche, Erstellung des Gliederungsentwurfs und der eigentlichen Bachelorarbeit ein. Auch ein Puffer von sieben bis zehn Tagen für „Unvorhergesehenes“ wären hilfreich. Es kann immer einmal der PC ausfallen, ein wichtiges Buch hat Lieferschwierigkeiten, Sie kommen nicht weiter etc.
Dabei sollte am Schluss noch ausreichend Zeit für ein Lektorat sein.
Sonder-TIPP: Prüfen Sie regelmäßig, ob Sie noch im Zeitplan sind!

3. Recherche der aussagekräftigen und zitierfähigen Literatur!

Ist das Thema – mehr oder weniger genau – geklärt, geht es an die Literaturrecherche. Denn in wissenschaftlichen Arbeiten wie der Bachelorarbeit sind Behauptungen zu belegen oder zu widerlegen. Und das geschieht in der Regel mit Literatur (oder eigenen empirischen Untersuchungen). Üblicherweise sucht man nach passenden Titeln und studiert dann das Inhaltsverzeichnis, um zu prüfen, ob das Buch passt oder nicht.
Sonder-TIPP: Fragen Sie Ihren Betreuer, welche Titel er empfiehlt.

4. Gliederungsentwurf für Ihre Bachelor Thesis erstellen!

Nach Recherche und Auswertung der Literatur erstellen Sie auf Basis dieser Erkenntnisse einen Gliederungsentwurf, - das Konzept Ihrer Arbeit. Diese erste Gliederung soll zeigen, wie die Bachelorarbeit logisch aufgebaut ist. Dieser Gliederungsentwurf vom Anfang einer Bachelorarbeit ist in der Regel nicht identisch mit dem Inhaltsverzeichnis der dann fertigen Arbeit. Denn im Laufe der Arbeit an diesem Thema können sich neue Erkenntnisse ergeben.
Sonder-TIPP: Klären Sie den Gliederungsentwurf mit Ihrem Betreuer ab bzw. nehmen Sie seine Änderungswünsche auf. Im Rahmen der Erstellung des Gliederungsentwurfs kann bzw. sollte man das Thema unter Umständen spezifizieren.

5. Auf korrektes Zitieren achten!

5. Auf korrektes Zitieren achten!
Nun geht es an die eigentliche Arbeit, - Behauptungen sind zu belegen oder widerlegen. Dazu muss korrekt die entsprechende Literatur zitiert werden. Häufig schreiben die Hochschulen die gewünschte Zitierweise vor. So wünschen die einen die APA-Zitierweise, die anderen die Harvard-Zitation etc., - bitte informieren Sie sich … und zitieren Sie korrekt, damit es zu keinen Urheberrechtsverletzungen kommt. Stichwort: Plagiat.
Sonder-TIPP: Legen Sie Ihrem Betreuer einen ersten Teil Ihrer Ausarbeitung vor, um mit ihm abzuklären, ob Sie alles richtig gemacht haben oder ob Sie etwas ändern sollten.

6. Formalia beachten!

Neben dem wissenschaftlichen Gehalt zählen auch Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik, wissenschaftlicher Stil, - und die Beachtung der Vorgaben, der sog. Formalia.
Prüfen Sie sorgfältig, ob die Ränder, Schriftart und -größe, Zeilenabstände, Zitierweise und Aufbau entsprechend sind. Üblicherweise gehören zu einer Bachelorarbeit: Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Abbildungsverzeichnis, Abkürzungsverzeichnis, Einleitung, Hauptteil, Schlussteil, Literaturverzeichnis und Anhang.
Sonder-TIPP: Bitte prüfen Sie Ihre formalen Vorgaben am Anfang, dazwischen und am Ende, - das spart zeitintensive Überarbeitungen!

7. Zeit für den Feinschliff am Schluss!

Lassen Sie Ihre Arbeit von Freunden, Mitstudenten gegenlesen, korrigieren oder lektorieren. Ghostwriter-Online.com bietet einen professionellen Lektoratsservice für wissenschaftliche Arbeiten an.
Prüfen oder lassen Sie prüfen, ob versehentlich Plagiate entstanden sind. Das kann zu großen Problemen führen.
Sonder-TIPP: Ghostwriter-Online.com bietet eine professionelle Plagiatsprüfung an.

Veröffentlicht am 04.04.2017

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie:
Tel. +49 (0)69 71671997
info@ghostwriter-online.com

... Ihr guter Geist in der digitalen & realen Welt: Ghostwriter-Online.com!

Unser Blog - für Sie!

Nachdenkenswert ...

Ich arbeite nach dem Prinzip, dass man niemals etwas selbst tun soll, was jemand anderes für einen erledigen kann.
John D. Rockefeller